Vorfreude auf die Premiere
INTERVIEW Die jungen Künstlerinnen Nele Müsler (9) und Anne Herbert (10) erzählen vor der
Aufführung des neuesten Stücks des Theaters "WüTräLa" von der Angst vor Fehlern und dem Spaß am Spielen.

BENRATH "Wünsche , Träume, Lachen" , kurz "WüTräLa", ist ein Zirkus-Theater für Kinder und mit Kindern, das von Zirkus- und Theater- Pädagogin Sonja Brockers gegründet wurde. Im Bürgerhaus Benrath treffen sich ihre beiden Gruppen einmal in der Woche zur Probe.
Vor der Premiere ihrer diesjährigen Aufführung "Im Wald der Träume" heute im Spektakulum sprachen Nele Müsler (9) und Anne Herbert (10) mit RP-Mitarbeiterin Emily Senf über Lampenfieber, Stürze und Applaus.

Seit den Sommerferien im vergangenen Jahr seid Ihr bei der Gruppe. Wie seid Ihr dazugekommen und was habt Ihr bis jetzt erlebt?
Anne Letztes Jahr haben wir beide eine Aufführung von "WüTräLa" im Roncalli-Theater gesehen. Ich fand das total super. Durch meine Freundin Hannah Weber (9), die schon länger bei der Gruppe ist, bin ich dann dazu gekommen. Meine erste Aufführung war bei einem Kinderfest letztes Jahr am Rheinufer in der Altstadt. Ich hab vorher ganz doll gezittert, aber dann hat es Spaß gemacht.
Nele Frau Brockers ist meine Nachbarin. Und mein Bruder Till (13) hat da früher auch schon mitgemacht, und dem hat es gut gefallen. Ich wollte unbedingt mitmachen. Anne hat recht, dass man Angst hat. Vor allem vor Fehlern.  Aber dann freut man sich auch.

Nele und Anne
Trotz Lampenfiebers freuen sich Nele und Anne (v.L) auf ihren großen Auftritt heute im
Theaterstück "Im Wald der Träume". Einmal pro Woche haben sie dafür geprobt.
FOTO: VERANSTALTER

INFO

Die Aufführung
"Im Wald der Träume" wird auf geführt von 27 Kindern im Alter von 7 bis 14 Jahren unter Leitung von Sonja Brockers.
Die Termine:
heute, 15 Uhr: Premiere im Spektakulum Benrath, Hospitalstr. 45
Samstag, 7.Juni, 16 Uhr: Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Str. 21
Eintritt: jeweils vier Euro

Welche Rolle spielt Ihr in der diesjährigen Aufführung?
Wie bereitet Ihr Euch vor?

Nele In der Aufführung geht es um Feen, Zwerge und Nachtwesen.
Anne und ich sind Feen. Erst schlafen wir, dann wachen wir auf tanzen mit Tüchern und fallen wieder in einen Schlaf. Unsere Kostüme sind pink und orange und am Rücken haben wir eine Schärpe.


Dazu kommt noch ein Kranz aus Pepperoni für den Kopf. Das haben wir alles selber gemacht.
Anne In der Aufführung machen wir Laufkugel und Einradfahren. Einmal müssen wir auf die Kugel springen und beim Einradfahren müssen wir auch rückwärts fahren. Das macht total Spaß!
Nele Einmal bin ich vom Rad gefallen. Das war peinlich. Meistens ist die Generalprobe


schlecht, aber die Aufführung ist dann gut.

Was macht Ihr vor dem Auftritt, um euch zu beruhigen?
Nele Mit den Händen "ziehen" wir alles Schlechte aus dem Bauch. Das werfen wir aus dem Fenster. Dann rufen wir ganz laut "WüTräLa", so dass die Zuschauer das auch hören. Dann laufen wir auf die Bühne.